Katholisch Stadt Zürich

bild_Hoffnungsfeuer

Feuer und Flamme für Gottesnähe und Mitmenschlichkeit

Im Advent gedenken Christinnen und Christen der Ankunft Gottes in der Welt. Sie feiern Gottes Ankunft an Weihnachten in Jesus Christus, dem Kind Marias, in Bethlehem. In der Geburt Jesu schöpfen sie Hoffnung für die Welt. Sie suchen mit dem inneren Feuer der Liebe die Nähe der Menschen, daheim und in Heimen, auf Gassen und in Spitälern.

Das Hoffnungsfeuer auf der Limmat mitten in der Stadt setzt ein Zeichen für diese Nähe von Gott und für die Nähe zu den Menschen. Wenn wegen Corona die Plätze und Strassen in diesem Advent leer bleiben, öffnen sich die Kirchen und tragen das Adventslicht mitten in die Stadtseele. Die offenen Kirchen und das brennende Feuer sollen die Herzen öffnen und erwärmen. Das Bedrückende soll leichter, und das Dunkle soll erhellt werden.

Das Hoffnungsfeuer regt die Fantasie der Stadtbevölkerung an, trotz Isolation, Quarantäne und Kontaktsperre die sozialen Begegnungen und Beziehungen so verantwortungsvoll wie möglich zu leben. Damit liegt das Hoffnungsfeuer auf der Limmat die Spur des am 11. November 2020 im Grossmünster verabschiedeten Corona-Manifest der Kirchen der Stadt Zürich in die bevorstehende, aussergewöhnliche Zeit.

Die ganze Aktion steht unter dem Thema «Hoffnungsfeuer». Die vier Adventswochen sind je einem Wochenthema zugeordnet:

  1. Adventswoche: „Feuer und Wasser“
  2. Adventswoche: „Licht und Dunkel“
  3. Adventswoche: „Abgewiesen – Angenommen“
  4. Adventswoche: „Gemeinsam statt einsam“


Das Projekt: 24/7 ein brennendes Feuer im Wasser vom 29. November bis 27. Dezember 2020.

Während dem Advent bis und mit Weihnachten brennt dauernd auf der Limmat das Hoffnungsfeuer. Es wird alle paar Stunden mit Holz genährt, ist mit einem Ziegeldach vor Wind und Wetter geschützt. Das Feuer befindet sich zwischen Münster- und Gemüsebrücke im Herzen der Altstadt.

An den Wochentagen findet um 18.05 nach dem Läuten der Glocken der Altstadtkirchen ein kurzer adventlicher Impuls vor Ort statt. Am Wochenende findet am Samstagabend nach dem Einläuten des Sonntags um 19.15 der Impuls statt. Zu sehen ist der Advent-Impuls auf www.altstadtkirchen-live.ch An Sonntagen und den Weihnachtstagen finden in allen Kirchen Gottesdienste statt.

Auf der Homepage von Zürich Tourismus www.zuerich.com wird das Feuer live gezeigt.

Das Feuer wird am 1. Advent, 29. November 2020, um 18.00 Uhr von der Sicherheitsvorsteherin, Stadträtin Karin Rykart, entzündet. Am Sonntag, 27. Dezember 2020, wird das Feuer um 18.00 Uhr wieder gelöscht. Während dieser Zeit brennt das Feuer ununterbrochen.


Trägerschaft

Das Hoffnungsfeuer ist ein Projekt von Katholisch Stadt Zürich, der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde der Stadt Zürich, sowie der christkatholischen Kirchgemeinde Zürich.